Gästebus | © Zugspitz Arena Bayern-Tirol

GÄSTEBUS BAYERN-TIROL

Kostenlose Busverbindung für Urlaubsgäste der Zugspitz Arena Bayern-Tirol

Betriebszeiten Sommersaison: Samstag, 29. Mai bis Sonntag 31. Oktober 2021

Nach aktuellen Verordnungen ist der Grenzverkehr zwischen Bayern und Tirol erlaubt. Das heißt, Gäste können in beide Länder einreisen, um Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten zu nutzen, ohne Quarantänepflicht. 
 
  

Urlaubsgäste mit gültiger Gästekarte der Regionen Garmisch-Partenkirchen, Zugspitzdorf Grainau und der Tiroler Zugspitz Arena können kostenlos zwischen Lermoos, Ehrwald, Grainau und Garmisch-Partenkirchen pendeln. Der Bus des Kooperationspartners Reisebüro Zoller fährt 6 Mal täglich und ist beschildert mit der Aufschrift „Gästebus Bayern-Tirol".

FAHRSTRECKE & HALTESTELLEN:

Lermoos Unterdorf - Ehrwald Bahnhof – Bahnhof Untergrainau – Schmölz, Abzweigung Grainau – Bahnhof Garmisch (Westseite bei Bhf. Zugspitzbahn) – Marienplatz Garmisch (Alpspitzstraße) und zurück.

Der Bus hält an den gewohnten Haltestellen der örtlichen Busbetreiber. Der Fahrplan hängt aus und ist gelb markiert.

FAHRBERECHTIGUNG:

Fahrberechtigt sind alle Urlaubsgäste der Tiroler Zugspitz Arena, der Gemeinde Grainau und der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen, mit einer gültigen Gästekarte: GaPa Card | Jahresgästekarte Garmisch-Partenkirchen | Grainau Card | Gästekarte der Tiroler Zugspitz Arena | Zugspitz Arena Bayern-Tirol CARD.

Die gültige Gästekarte muss beim Einstieg vorgezeigt werden.

FAHRZEITEN & FAHRPLAN:

Den Fahrplan und weitere Informationen erhalten Urlaubsgäste in den Tourist Informationen der teilnehmenden Gemeinden und hier zum Download:

FAHRPLAN UND HYGIENE-MASSNAHMEN SOMMER 2021

FAHRPLAN-FLYER SOMMER 2021

Zu Beachten

  • Fahrberechtigt sind alle Urlaubsgäste der Tiroler Zugspitz Arena, der Gemeinde Grainau und der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen, mit einer gültigen Gästekarte (GaPa Card, Grainau Card, Gästekarte der Tiroler Zugspitz Arena, Zugspitz Arena Bayern-Tirol CARD)
  • Die Fahrt ist kostenlos, als Fahrschein gilt die gültige Gästekarte, die beim Einstieg vorgezeigt werden muss.
  • Wir bitten um Verständnis, dass nur Gäste mit den oben genannten gültigen Gästekarten mitgenommen werden können.
  • Kinder unter 6 Jahren reisen mit ihren Erziehungsberechtigten. Hier genügt die Gästekarte der Erziehungsberechtigten als Fahrschein.
  • Die Mitnahme von Hunden ist kostenlos.
  • Ski-/ Snowboardausrüstung, Rodel, Rollstühle und Kinderwägen können kostenlos mitgenommen werden.
  • Die Mitnahme von Fahrrädern (nur in der Sommersaison) ist kostenlos. Mitnahme nur an den Haltestellen mit dem Fahrrad-Symbol. Anmeldung bis 2 Stunden vor Fahrtantritt unter der Tel.: +43 (0)699-15 673 045 (Reisebüro Zoller) oder +43 (0)5673-20 000-150. Die Fahrradmitnahme ist je nach verfügbaren Plätzen begrenzt.

INFORMATIONEN ZUR GRENZÜBERSCHREITUNG ZWISCHEN BAYERN UND TIROL  MIT DEM GÄSTEBUS:

auf der Fahrstrecke des Gästebus-Bayern-Tirol finden am Grenzübergang keine Grenzkontrollen statt. Dennoch können stichpunktartige Kontrollen der örtlichen Polizei stattfinden. Wir bitten deshalb unsere Gäste folgende Richtlinien zu beachten: 

Aktuell gilt für die Einreise nach Bayern der 3-G-Nachweis:

Personen ab 12 Jahre müssen bei der Einreise nach Deutschland seit dem 1. August einen coronabedingten 3-G-Nachweis (Test, Impfung, Genesung) erbringen. Eine digitale Einreiseanmeldung ist nicht erforderlich. 

Aktuelle Maßnahmen für die Nutzung von Freizeiteinrichtungen, Restaurants und Geschäften in Garmisch-Partenkirchen und Grainau unter https://www.lra-gap.de

Aktuell gilt für die Einreise nach Tirol der 3-G-Nachweis:

Aktuelle Maßnahmen für die Nutzung von Freizeiteinrichtungen, Restaurants, Geschäften in Tirol unter https://corona-ampel.gv.at 

Für den Nachweis erforderlicher und gültiger 3-G-Nachweise gilt die Eigenverantwortung jedes Fahrgastes! Der Busbetreiber haftet nicht für seine Fahrgäste!

Die Zugspitz Arena Bayern-Tirol arbeitet im Rahmen des Interreg Programms V-A Österreich-Bayern 2014 – 2020 an der Verbesserung der Mobilität vor Ort und schließt mit dem Gästebus Bayern-Tirol die Verbindungslücke zwischen der Bayerischen und der Tiroler Seite.

 

Suchen

Detailsuche